» Literatur verbreitet sich heutzutage mit Dampfgeschwindigkeit. Und das schlimme ist, daß wir es trotzdem nicht fertigbringen, mit dem Lesen aufzuhören; sie ist so hartnäckig wie ein Laster und so anstrengend wie die Tugend. «

Edith Wharton

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

Das Herbstlaub ist längst weggefegt, die Zugvögel flattern auch schon im Süden umher und hierzulande strömt Bratapfelduft durch die polarkalten Lüfte oder ist es vielmehr der Glühwein, von einem der zahlreichen Weinachtsmärkten herüberweht? Jeder spürt es bereits: Die sogenannte stille Jahreszeit ist angebrochen, und die bedeutet für viel ja immer noch eine besinnliche Zeit im Jahr, die spürbar das Bedürfnis nach ungestörten, intensiv erlebten Lesefreuden weckt.
Damit die bevorstehenden winterlichen Lektürestunden zu einem besonderen Er- lebnis werden, haben wir in dieser Ausgabe so viele Buchvorstellungen — wie es der beschränkte Platz eben erlaubt — zusammengestellt.


Leider hat im letzten Heft der Fehlerteufel zugeschlagen: Die Rezension zu „Die Spezialisten“ auf Seite 45 haben wir versehentlich mit dem Autorennamen Isa Schikorsky versehen. Die Rezension schrieb jedoch unsere Autorin Heike Krause-Leipoldt. Wir bitten, dies zu entschuldigen.

 

Wir wünschen entspannte Feiertage!
Die nächste Lesart-Ausgabe erscheint Anfang März 2018.

Dr. Karsten Schröder

Rangsdorf bei Berlin, Dezember 2017

 

 

 

Lesart , Anemonenstraße 7, 15834 Rangsdorf- Fon:033708-70970, Fax: 033708-70971, eMail: lesart@t-online.de | Webdesign Norbert Hirmer
HOME | AKTUELLE AUSGABE | LESETIPP DER REDAKTION | ARCHIV | KONTAKT | ABONNEMENT | BUCHHÄNDLERABO | IMPRESSUM